Perfektes Styling für den schönsten Tag im Leben

Interview mit Eric Schmidt-Mohan, Make-up Artist

Wie sieht in Ihren Augen ein perfektes Brautstyling aus?

Die eigene Hochzeit ist ein ganz besonderer Tag im Leben einer jeden Frau. Aus Aufregung und der Erwartung, alles ganz außergewöhnlich und schön zu inszenieren, neigt man leider zu häufig auch zur Übertreibung. Das Brautstyling soll den Typ und Charakter der Braut unterstreichen und ihre optischen Vorzüge betonen. Alle Extravaganzen und Verkleidungen wirken befremdlich und lassen die Braut schluss-
endlich nicht wie sie selber aussehen.

Weniger ist meist mehr – das gilt besonders beim Make-up. Rouge und Lippen dürfen in frischen Farben glänzen. Dunkle Rottöne oder ein dunkles Augen-Make-up wirken in fast jedem Fall karnevalesk. Das Extra beim Augenaufschlag durch künstliche Einzelwimpern oder Wimpernbänder mit wasserfester Mascara kombiniert sind dagegen ein sehr sinnliches Statement.

 

Hochgesteckt oder offen: Welche Brautfrisur passt zu welchem Typ?

Brautfrisuren können eine haarige Angelegenheit sein. Ob Haare offen oder zu, in Locken oder romantisch gesteckt – vieles lässt sich vom persönlichen Stil der Braut und ihres Kleids ableiten. Grundsätzlich gilt: Hochsteckfrisuren strecken optisch und lassen Hals und Dekolleté wirken. Locken zeichnen schmale und markantere Gesichter weich. Für eitle Bräute mit dem Wunsch nach Hochsteckfrisur unbedingt den kritischen Blick auf Größe und Stellung der Ohren erlauben.

cropped-Unbenannt-1.jpg

Worauf muss ich beim Make-up achten?

Jede Braut hat eine Mission. Sie will nicht nur die schönste Frau unter allen anwesenden Damen sein, sondern auch bei ihrem (zukünftigen) Ehemann einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen. Unterstreicht man den individuellen Typ einer Braut, kann man quasi nichts falsch machen.
Das Make-up sollte daher liebliche Frische ausstrahlen und gleichzeitig die wesentlichen Merkmale ihres Gesichts betonen. Ein auffälliger Mund wird immer der Mittelpunkt eines Gesichts bleiben und darf gerne verführerisch leuchten – bei Gefallen auch in kräftiger Farbe. Langhaltbare und wisch- bis wasserfeste Produkte sind bei jedem Braut-Make-up jedoch ein Muss.

cropped-Unbenannt-1.jpg

Gibt es spezielle Produkte, die sich besonders gut für den Hochzeitstag eignen?

„Technisch“ stellt sich ein Braut-Make-up zahlreichen Herausforderungen. Es soll lang haltbar sein, besonders um die Augen Tränen-resistent, nicht wartungsintensiv und trotzdem zu jeder Zeit in- und outdoor fototauglich sein. Wasserfeste Mascara, Eyeliner und Wimpernkleber sind unverzichtbar. Schimmernde Puderlidschatten in seidigen Nuancen setzen tolle Akzente in die Augenwinkel und Wangenhochpunkte.

Mattierendes Blotting-Paper oder eine Puderquaste in der Handtasche sind unauffällige Helfer für zwischendurch. Mit cremigen Lippentexturen in Rosenholz oder Apricot lassen sich unkompliziert Lippen und Rouge – zur Not auch ohne Spiegel – auffrischen.

 

cropped-Unbenannt-1.jpg