Tinderst du noch, oder liebst du schon?

Ich – weiblich – Mitte 20 – Triererin – Beziehungsstatus: unentschlossen

Wo soll ich anfangen? In einer Zeit, in der wir uns die Männer und Frauen ganz einfach, mundgerecht per Smartphone wie beim Online-Shopping aussuchen können, sollte die Partnerwahl doch eigentlich ein Kinderspiel sein?!

Nur leider ist es eben bei Dating-Apps anders als mit den Pumps von Zalando, die hier und da ein bisschen drücken und die man auch ohne Grund einfach wieder zurück schicken kann. Bei Tinder lese ich häufig: „Wir können auch sagen, wir haben uns im Supermarkt kennengelernt.“ Da wir aber in der Regel den tollen Typ eben nicht im Supermarkt anquatschen, um ihn besser kennen zu lernen, wischt meine Generation beherzt nach rechts und links.
In den letzten 2 Jahren habe ich wirklich viele Männer beim Online-Dating kennengelernt. Die große Nummer war bis jetzt nicht dabei, aber eine Reihe lustiger Geschichten.

Männer, die beim ersten Date einen Hugo bestellen und erzählen, dass sie jeden Tag von ihrer Mutter geweckt werden, oder die, die schon nach knapp 5 Minuten in jedem zweiten Satz ihre gehasste Ex-Freundin erwähnen, kandidieren ganz klar um den ersten Platz der wohl peinlichsten Dates.

Aber alles in Allem muss ich tatsächlich sagen, dass ich gerne fremde Menschen kennenlerne, mit denen ich sonst wahrscheinlich nie ein Wort gewechselt hätte. Und neben den Dates, bei denen das Gegenüber nur von seinem harten Trainingsplan, seinem großen Bizeps, seinen außergewöhnlichen Reisezielen, tollen Jobs und den teuren Autos erzählen, um sich damit perfekt in Szene zu setzen, gibt es bei Tinder eben auch die Männer, die man sonst im Supermarkt nicht angesprochen hätte.

 

Ich glaube es gibt keinen richtigen oder falschen Weg sich zu verlieben! Also geht raus vor die Tür und flirtet beim Einkaufen oder Feiern, beim Kaffee trinken, beim Wandern oder sammelt lustige Tinder-Storys. Man kann ja nie wissen und wie Bosse so schön sagt: „Etwas gutes wird passieren und wenn’s gut ist, bleibt’s bei dir, jede Liebe wird
irgendwann ans Licht kommen.“
Ennie Wilhelm