Hochzeitstagesplan für den Mann

let the day begin

Starten Sie ganz gemütlich in den Tag. Am besten lassen Sie sich viel Zeit zum Schick-Machen und im Anschluss frühstücken Sie in aller Ruhe mit Ihren besten Freunden oder der Familie. Hier entstehen übrigens tolle Bilder!

 

ein „Kurzer“ ist ok

Na? Nervös? Dazu haben Sie auch allen Grund, denn es ist vermutlich das wichtigste JA in Ihrem Leben! Da darf man(n) schon mal aufgeregt sein. Steigt die Nervosität, dürfen Sie sich einen Drink genehmigen. ABER: Bitte nicht mit dem Junggesellenabschied verwechseln, er soll nur etwas lockern.

 

Augen auf

Genießen Sie den großen Auftritt Ihrer Zukünftigen. Dieser Moment ist etwas ganz besonderes und wird Ihnen für immer in Erinnerung bleiben.

 

ein Hoch auf euch

Der offizielle Part ist vobei und nun kann die Feier starten. Schneiden Sie gemeinsam mit Ihrer Frau die Torte an und ergreifen Sie die Gelegenheit, ein paar Worte zu Ihren Gästen zu sprechen… Ihre Frau freut sich sicherlich auch über Komplimente.

 

eins, zwei, Schritt

Jetzt wird getanzt! Dazu muss die Tanzfläche noch von Ihnen eröffnet werden. Ganz romantisch oder doch lieber eine ausgefallene Choreo? Beides kommt gut bei den Gästen an. Wählen Sie die Musik so aus, dass im Anschluss alle im Tanzfieber sind und die Tanzfläche gefüllt ist.

 

Gute Nacht

Das Highlight ist die Hochzeitsnacht, oder etwa doch nicht? Wenn man bedenkt, dass Sie schon seit morgens auf den Beinen sind, den ein oder anderen Sekt zu viel getrunken haben und froh sind, wenn Sie einfach zu Ruhe kommen können ist das kein Weltuntergang. Denn morgen ist auch noch ein Tag!