Was tun mit den Kleinen? Hochzeit mit Kindern…

Der Hochzeitstag soll der schönste Tag im Leben werden! Und wer eine große Familie hat, der feiert auch gerne im Kreise seiner Lieben. Und dazu gehören auch die kleinen Hochzeitsgäste! Damit die Kleinen – neben den Großen – auch die Hochzeitsfeier genießen können, gilt es einiges zu beachten.

Das beginnt schon bei der Trauung, dem schönsten und emotionalsten Augenblick der Hochzeit. Die Kinder mit in die Zeremonie einzuplanen hilft, dass auch sie die Zeremonie als etwas Besonderes sehen und sich nicht langweilen.
So können sie als Blumenkinder Blüten verstreuen, das Ringkissen tragen oder das Brautpaar nach der Trauung mit Seifenblasen vor der Tür empfangen. Aber auch ein von den Kleinen vorgetragenes Gedicht oder Ständchen während der Trauung kommt immer gut an und sorgt sicherlich für noch mehr Emotionen.

Bei ganz kleinen Kindern ist es schon etwas schwieriger, und die Kirche eignet sich nicht unbedingt als Spielplatz.

Eine gute Idee ist, vorher eine gute Freundin oder einen professionellen Babysitter einzuplanen, der während der Zeremonie die Kinder hütet und mit ihnen auf einem nahe gelegenen Spielplatz oder im Gemeindehaus spielt.

Auch in der Hochzeitslocation sollte man für genügend Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder sorgen. Denkbar ist es beispielsweise, Bilder für das Brautpaar zu malen oder etwas zu basteln, das den Gästen überreicht oder von den Kindern mit nach Hause genommen werden kann. Dabei braucht man im Grunde nichts weiter als Buntstifte, etwas Karton, Kleber, Sticker und Papier. Daneben eignet sich ein separater „Kindertisch“ mit kleinen Geschenken oder Spielen, damit die Großen auch das Essen in Ruhe genießen können. Schon bei der Auswahl der Location kann man natürlich darauf achten, dass genügend Platz zum Toben, Spielen und Herumtollen für die Kleinen zur Verfügung steht. Idealerweise natürlich im Freien! Wichtig ist, die Kinderbetreuung für den ganzen Tag im Voraus zu planen und sie nicht ausschließlich den eingeladenen Eltern zu überlassen. Dann steht einem sorgenlosen Tag für Groß und Klein nichts mehr im Wege.

TAUFE UND HOCHZEIT
Viele Paare entscheiden sich auch dazu, die Taufe und ihre kirchliche Hochzeit zusammen zu feiern. Das spart nicht nur Geld und Organisationsaufwand, die Zeremonie wird noch emotionaler und zu etwas wirklich ganz Besonderem.

Aufpassen sollte man aber, dass nicht einer der beiden Anlässe zu kurz kommt und neben den glücklichen und verliebten Eltern auch der kleine Täufling gebührend gefeiert wird!

 

Unsere Tipps:

  1. Stellt Einwegkameras auf den Tisch und gebt den Kindern eine Aufgabe,
    was sie fotografieren sollen – ansonsten sind die Filme schnell voll
  2. Stellt Stifte und Papier bereit oder nehmt vorgefertigte Malbücher
  3. Stickerbuch mit Stickern – passend für Mädchen und Jungs
  4. Seifenblasen gehen immer und bereiten viel Freude –
    bei Groß & Klein
  5. Candy Bar (wenn sie nicht schon sowieso zur Hochzeitsdeko gehört)
    Süßigkeiten wie Gummibären oder Schokolade, aber auch Gesundes wie Trauben
    oder Äpfel sind beliebt
  6. Puzzles, gerne auch mit dem Motiv des Brautpaares
  7. Zauberwürfel oder andere Retro-Spielzeuge wie Jo-Jo’s, Kaleidoskope, Drehkreisel
    verpackt in einer Wundertüte